Choose your language: Deutsch | English | Espagnol | Italiano | Slovenski

CoinwayPAY Allgemeine Geschäftsbedingungen

Fassung vom 10/2018

Diese CoinwayPAY Allgemeine Geschäftsbedingungen (kurz „AGB“) gelten für die Nutzung der von Dos Coinway GmbH, FN 482360 d, Sandgrubenstraße 3/1, 8073 Seiersberg-Pirka, Österreich (kurz „Coinway“) bereitgestellten Dienste, welche Unternehmern (im Folgenden „Unternehmer“) in Form einer Applikation – die CoinwayPAY-App (kurz „App“) zur Verfügung stehen.

Der Unternehmer akzeptiert mit Unterzeichnung der Händlervereinbarung diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Sowohl die Vertragsbedingungen als auch alle mit den CoinwayPAY Diensten in Verbindung stehenden rechtlichen Bedingungen und Informationen sind stets auf der Coinway Webseite unter www.coinwaypay.com aufrufbar.

Allfällige zukünftige Änderungen dieser Vertragsbedingungen sind stets unter www.coinwaypay.com aufrufbar. Auch zum Zeitpunkt Ihres Vertragsabschlusses angekündigte und veröffentlichte Änderungen, welche jedoch erst zu einem späteren Punkt in Kraft treten, sind Teil dieser Vertragsbedingungen und gelten mit dem Inkrafttreten auch für den Unternehmer.

1. Präambel

CoinwayPAY stellt ausschließlich Unternehmern Dienste zur Verfügung, welche diesen ermöglicht – nach Registrierung – Zahlungen von Kunden des Unternehmers (im Folgenden „Kunden“) mit einigen gängigen Kryptowährungen (wie z.B. Bitcoin, Litecoin etc.) zu akzeptieren. Zurzeit werden nur Zahlungen mit Bitcoin durchgeführt. Coinway behält sich vor und der Unternehmer erklärt seine Zustimmung dazu, dass zukünftig die Liste der akzeptierten Kryptowährungen erweitert wird.

2. Allgemeines

2.1 Datenverwendung durch Coinway

2.1.1 Die Bestimmungen zum Datenschutz werden in einer ausführlichen Datenschutzerklärung zusammengefasst, die auf die Coinway-Homepage abrufbar ist. Darin sind alle Informationen zum Datenschutz durch Coinway, Ausmaß der Verwendung und Verarbeitung sowie Offenlegung der Daten enthalten, weiters Informationen über die Verwendung von Cookies.

2.1.2 Jeder Unternehmer erklärt sich bereits bei Registrierung mit der Datenschutzerklärung einverstanden und akzeptiert diese.

2.1.3 Sämtliche im Rahmen der Bedingungen geregelten Rechte und Pflichten von Coinway sind durch diese in Verbindung mit einer Fusion, einer Übernahme, einer Umstrukturierung bzw. einem Verkauf von Vermögenswerten, kraft Gesetzes oder anderweitig frei an jedwedes mit Coinway verbundenen Unternehmen abtretbar und kann diese die Informationen des Unternehmers an jedwedes mit Coinway verbundenen Unternehmen oder Nachfolgeunternehmen übertragen, dies jedoch nur unter Einhaltung der geltenden gesetzlichen Datenschutzbestimmungen.

2.2 Allgemeine Voraussetzungen für die Registrierung

Eine Registrierung steht nur Unternehmern offen, welche einen Wohnsitz bzw. Geschäftssitz in der Europäischen Union (EU) und der Schweiz haben.

2.3 Mitteilungen von Coinway an den Unternehmer und umgekehrt

2.3.1 Als Vertrags- und Kommunikationssprache gilt die deutsche Sprache. Bei der englischen Fassung dieser Vertragsbedingungen handelt es sich bloß um eine Übersetzung, welche nicht verbindlich ist.

2.3.2 Der Unternehmer nimmt zur Kenntnis und stimmt zu, dass die Kommunikation per E-Mail an die bei der Registrierung hinterlegte E-Mail-Adresse erfolgen kann.

2.3.3 Mitteilungen an Coinway im Zusammenhang mit den vorliegenden Vertragsbedingungen sind ausschließlich per Post an den Hauptgeschäftssitz unter folgender Anschrift zu senden Dos Coinway GmbH, Sandgrubenstraße 3/1, 8073 Seiersberg-Pirka, Österreich.

2.4 Änderungen in den Vertragsbedingungen

2.4.1 Allfällige Änderungen dieser Vertragsbedingungen werden bis längstens 4 Wochen vor dem Inkrafttreten in Textform per E-Mail zur Kenntnis gebracht, mit dem Hinweis auf Ihr Recht auf Ablehnung bzw, Kündigung. Weiters werden die Änderungen auf der Webseite coinwaypay.com veröffentlicht. Der Unternehmer hat nach Zustellung bis Inkrafttreten der Bestimmungen Zeit – mindestens jedoch 4 Wochen – sich dagegen auszusprechen bzw. diese abzulehnen. Zudem kann der Unternehmer bis Inkrafttreten der Bestimmungen ohne Einhaltung einer Frist kündigen. Erfolgt bis zum Zeitpunkt des Inkrafttretens keine derartige Erklärung, gilt Ihre Zustimmung als erteilt.

2.4.2 Diese Regelungen gelten auch für den Fall, dass Coinway die Dienste wesentlich einschränkt, um die Einhaltung gesetzlicher Auflagen und Regulatorien zu gewährleisten.

2.4.3 Eine Erweiterung der Dienste oder der Funktionalität – sofern damit keine weiteren Gebühren verbunden sind – berechtigt nicht zur Ablehnung. Dasselbe gilt für Änderungen, welche weder Rechte noch Pflichten berühren.

2.4.4 Eine allfällige Gebührenerhöhung betreffend die monatliche Gebühr berechtigt erst dann zur Ablehnung, wenn diese den ursprünglich vereinbarten monatlichen Betrag um über 100% übersteigt.

3 Registrierungsverfahren und Zustandekommen des Vertragsverhältnisses

3.1 Um Coinway zu nutzen, ist nach der Installation der App eine Registrierung für die Dienste notwendig. Dabei sind die richtigen Daten zu verwenden (u.a. Name, Adresse, Nickname, Telefonnummer und Emailadresse etc.) und diese – im Falle einer nachträglichen Änderung – zu aktualisieren. Letzteres ist jederzeit unter „Unternehmensdaten“ in der App möglich. Eine Änderung des Firmennamens erfolgt ausschließlich durch Coinway nach schriftlicher Meldung durch den Unternehmer.

3.2 Zu Beginn des Registrierungsprozesses hat der Unternehmer seine personenbezogenen Daten anzugeben. Mit der Übermittlung dieser Daten stellt der Unternehmer ein Angebot an Coinway. Nach Erhalt der Daten erfolgt die Registrierung durch Coinway. Anschließend erhält der Unternehmer eine Bestätigung über die Registrierung und Freischaltung des Benutzerkontos (im Folgenden „Benutzerkonto“) auf die angegebene Emailadresse.

3.3 Mit der Aktivierung der App durch den Händler, erteilt uns dieser ausdrücklich die Genehmigung, die auf dem von ihm eröffneten/registrierten Wallet befindlichen Kryptowährungen, automatisiert auf das Wallet der „Coinway“ zu übertragen. Dafür erhält dieser den vorab vereinbarten Euro Gegenwert, auf das bei der Registrierung angegebene Bankkonto, überwiesen.

3.4 Erst nach Bezahlung anfallender Kosten und mit Übermittlung der Bestätigung per Email gilt das Anbot des Unternehmers als angenommen.

3.5 Es besteht kein Rechtsanspruch auf die Nutzung der Coinway Dienste. Coinway behält sich die Option vor, Aufträge nicht anzunehmen oder zu stornieren. Kostenrückerstattungen sind ausgeschlossen.

4. Widerrufsrecht

Die Möglichkeit, das Vertragsverhältnis zu widerrufen, besteht nicht.

5. Leistungsbeschreibung der Coinway Dienste

Die Leistungsbeschreibung ist in dem annexierten Anhang („Anlage 1“) zusammengefasst, welche einen integrierten Bestandteil der AGB bildet.

6. Beginn, Dauer und Beendigung des Vertragsverhältnisses

6.1 Das Vertragsverhältnis mit Coinway beginnt (nach erfolgreicher Registrierung und Zahlung durch den Unternehmer) mit Übermittlung der Bestätigung der Registrierung und Freischaltung durch Coinway (siehe dazu Punkt 3).

6.2 Das Vertragsverhältnis wird auf unbestimmte Zeit abgeschlossen. Das Vertragsverhältnis kann jederzeit jeweils zum Monatsletzten unter Einhaltung einer Frist von 14 Tagen durch den Unternehmer gekündigt werden. Nach Ablauf der Kündigungsfrist wird das Benutzerkonto durch Coinway geschlossen.

6.3 Coinway ist zudem berechtigt, das Vertragsverhältnis aus wichtigem Grund mit sofortiger Wirkung aufzulösen. Dies gilt insbesondere

  • 6.3.1 bei Verstoß gegen eine Regelung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen,
  • 6.3.2 wenn Coinway begründete Hinweise hat, dass das Benutzerkonto des Unternehmers ohne dessen Autorisierung verwendet wird und
  • 6.3.3 zur Einhaltung gesetzlicher Auflagen.

6.4 Der Unternehmer kann jederzeit sein Benutzerkonto schließen, indem er unter Einstellungen in der App diese Option tätigt. Der Unternehmer nimmt zur Kenntnis, dass die Verpflichtung zur Zahlung der monatlichen Gebühr erst nach Ablauf der Vertragsdauer, mit Ende des letzten Monats, erlischt.

6.5 Folgen der Schließung des Benutzerkontos

  • 6.5.1 Das Vertragsverhältnis endet tatsächlich erst durch Schließung des Benutzerkontos durch Coinway.
  • 6.5.2 Der Unternehmer nimmt zur Kenntnis, dass gewisse Regelungen auch nach Schließung des Benutzerkontos weitergelten, dies jedoch nur im Zusammenhang mit der Durchführung der Schließung des Benutzerkontos sowie nur solange Coinway verpflichtet ist, gewisse gesetzliche Bestimmungen einzuhalten. Darunter zählen jedenfalls datenschutzrechtliche Regelungen.
  • 6.5.3 Der Unternehmer bleibt auch nach Schließung des Benutzerkontos für sämtliche Verpflichtungen, die sich vor der Schließung ergeben haben und somit zum Zeitpunkt der Schließung des Benutzerkontos ausständig waren, gemäß diesen AGB im Zusammenhang mit dem Benutzerkonto verantwortlich.

7. Gebührenaufstellung

7.1 Es gelten die in der Gebührenaufstellung – welche als annexierter Anhang („Anlage 2“) einen integrierten Bestandteil der AGB bildet – aufgelisteten Gebühren.

7.2 Je nach gewähltem Paket lt. Auftragsbestätigung/Händlervereinbarung ist eine monatliche Gebühr (inkl. USt) zu entrichten, welche erstmals am 1. Tag des dem Vertragsabschluss folgenden Monats fällig ist.

7.3 Für jeden Einkauf eines Kunden beim Unternehmer, der unter Bezahlung mit Kryptowährung im Rahmen dieser Vereinbarung erfolgt, stehen Coinway bei der Erstellung der Rechnung für den Ankauf der Kryptowährung, Transaktionsgebühren in Höhe von € 0,10 sowie ein Disagio von 3% – 5% zu, wobei Letzteres auf Grundlage des jeweiligen Bruttoumsatzes zu berechnen ist. Bei der Erstellung der Rechnung für den Kauf der Kryptowährung, erstellt Coinway eine Aufstellung der Transaktionen. Disagio und Transaktionsgebühren werden dabei in Abzug gebracht. Die Auszahlung erfolgt wöchentlich ab einem Mindestauszahlungsbetrag von € 5,00, auf das bei der Registrierung angegebene Bankkonto.

7.4 Die Preise sind in EURO angegeben. Die gesetzliche Umsatzsteuer ist dem Nettopreis zuzurechnen.

7.5 Preisirrtümer bleiben dessen ungeachtet vorbehalten. Ist der korrekte Preis höher, so wird der Unternehmer von Coinway kontaktiert; ein Vertrag kommt in diesem Falle nur zustande, wenn Unternehmer bereit ist, die Dienstleistungen auch zu diesem höheren Preis in Anspruch zu nehmen und eine wirksame Vertragserklärung abgibt. Ist der korrekte Preis niedriger, so wird nur dieser niedrigere Preis berechnet.

8. Zahlungsbedingungen

8.1 Die Bezahlung erfolgt per Lastschrift. Der Unternehmer hat Coinway unter Punkt 2. der Unternehmervereinbarung ermächtigt, Zahlungen von dessen Bankkonto mittels SEPA-Lastschrift einzuziehen. Zugleich hat der Unternehmer sein Kreditinstitut angewiesen, die von Dos Coinway auf sein Bankkonto gezogenen SEPA-Lastschriften einzulösen. Es gelten dabei die zwischen den Unternehmer und seinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.

8.2 Coinway behält sich vor, einzelne Zahlungsarten auszuschließen oder eine bestimmte weitere Zahlungsart vorzusehen.

9. Mängelhaftung, Gewährleistung, Schadenersatz:

9.1 Die Gewährleistung ist bei durch den Unternehmer verursachten Mängeln ausgeschlossen. Dies ist insbesondere der Fall bei unsachgemäßer Handhabung oder Verwendung, Fehlbedienung oder unsachgemäßer Beanspruchung. Coinway unterzieht seine Produkte sorgfältigen und umfangreichen Kontrollen. Sollte der Unternehmer dennoch Grund für eine Beanstandung haben, hat dieser direkten Kontakt mit Coinway aufzunehmen und allfällige System- oder Softwarefehler (sowie Bugs) bekanntzugeben. Coinway wird sich – sofern die Reklamation begründet ist – sofort um die Behebung der Fehlfunktionen kümmern. Eine Rückerstattung des Kaufpreises bzgl. der monatlichen Gebühr ist ausgeschlossen.

9.2 Coinway gewährt keine konkludenten oder ausdrücklichen Gewährleistungen (z.B. der Freiheit von Computerviren bzw. schädlichem Code). Es gibt keine Gewährleistung dafür, dass jedwede von Coinway zur Verfügung gestellten Informationen korrekt oder vollständig sind, noch dass die Dienste fehlerfrei oder sicher sind oder dass die Dienste ohne Unterbrechungen, Verzögerungen oder Mängel funktionieren werden. Coinway ist nicht für die Handlungen, Inhalte und Informationen seiner Unternehmer noch für eine Kontrolle dieser verantwortlich.

9.3 Coinway ist dem Unternehmer gegenüber nicht haftbar für mittelbare Schäden, entgangene Gewinne, Zinsverluste, unterbliebene Einsparungen, Folge- und Vermögensschäden, Schäden aus Ansprüchen Dritter sowie für den Verlust von Daten und Programmen und deren Wiederherstellung sowie aller Art von Schäden oder Bußgelder, die in Bezug zu den Bedingungen, Diensten oder allgemein mit Coinway entstanden bzw. angefallen sind. Allfällige Schadenersatzansprüche sind auf den Betrag begrenzt, die der Unternehmer für den Kauf der App aufgewendet hat.

9.4 Aus dem Rechtsgrund des Schadenersatzes haftet Coinway für etwaige Schäden nur dann, wenn die Verwirklichung dieser Schäden auf einer krass grob schuldhaften oder vorsätzlichen Pflichtverletzung durch Coinway oder von diesem beauftragten Subunternehmer oder Partner beruhen sowie bei Personenschäden. Bei leichter Fahrlässigkeit haftet Coinway ausschließlich für Personenschäden. Darüber hinaus haftet Coinway nicht.

10. Aufrechnungs- und Zurückbehaltungsrecht

Mit einer Forderung darf der Unternehmer gegenüber Coinway nur dann aufrechnen, wenn die Forderung rechtskräftig festgestellt ist oder von Coinway anerkannt wird. Zur Aufrechnung gegen Ansprüche von Coinway ist der Unternehmer auch berechtigt, wenn er Mängelrügen oder Gegenansprüche aus demselben Kaufvertrag geltend macht. Ein Zurückbehaltungsrecht darf der Unternehmer nur dann ausüben, wenn sich sein Gegenanspruch auf denselben Kaufvertrag bezieht.

11. Anwendbares Recht/Gerichtsstand/salvatorische Klausel/Sonstiges

11.1 Es gilt ausschließlich österreichisches Recht unter Ausschluss der Verweisungsnormen des internationalen Privatrechts und des UN-Kaufrechts.

11.2 Für alle Streitigkeiten aus Verträgen, die unter Geltung dieser Vertragsbedingungen geschlossen wurden, wird die ausschließliche Zuständigkeit der sachlich in Betracht kommenden Gerichte am Sitz von Coinway in Graz vereinbart.

11.3 Allfällige von diesen Vertragsbedingungen abweichende Vereinbarungen mit dem Unternehmer sind erst dann wirksam, wenn diese von beiden Seiten in Schriftform festgehalten werden.

11.4 Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so ändert dies nichts an der Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen.

11.5 Änderungen oder Ergänzungen des Vertrages bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für die Änderung des Schriftformerfordernisses.

12. Sonstige Bedingungen

12.1 Die Nutzung der App hat stets in Konformität mit der von Coinway erlassenen Bedingungen und Richtlinien zu erfolgen. Bei Verstoß behält sich Coinway das Recht vor, den Unternehmer zu sperren und die Erstellung jedes weiteren Benutzerkontos durch den gesperrten Unternehmer zu verhindern.

12.2 Die Nutzung der CoinwayPAY Dienste ist nur für rechtmäßige, berechtigte und gesetzlich zulässige Zwecke erlaubt. Bei der Benutzung darf auf keiner Art und Weise in Rechte Dritter eingegriffen werden, wobei als „Eingriff“ jede Art von Verletzung zivil-, strafrechtlich oder sonstiger relevanter rechtlicher Bestimmungen bzw. Tatbestände.

12.3 Der Unternehmer darf weder Dienste, Software, Systeme Schaden zufügen, indem er diese kopiert, verbreitet, zur Verfügung stellt, abändert, lizenziert etc.

12.4 Die App, der Source Code der App und sämtliche Bestandteile dieser sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht kopiert oder Sublizenzen daran vergeben, verliehen oder an Dritte übertragen werden.

12.5 Der Unternehmer ist für die Sicherheit des eigenen Endgerätes und seines Benutzerkontos verantwortlich, und verpflichtet sich, Coinway unverzüglich von sämtlichen unberechtigten Nutzungen bzw. jedem Sicherheitsverstoß bezüglich seines Kontos oder der CoinwayPAY Dienste in Kenntnis zu setzen.

12.6 Die CoinwayPAY Dienste können Zugriffe auf andere Webseiten bzw. Applikationen etc. gestatten. Dafür gelten die jeweils für die betreffende Webseite bzw. Applikation etc. geregelten Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinien.

12.7 Der Unternehmer darf sämtliche Urheberrechte, Marken, Domains, Logos, Handelsaufmachungen, Geschäftsgeheimnisse, Patente und sonstigen Rechte am geistigen Eigentum, die mit den Diensten von Coinway verknüpft sind, nur mit der ausdrücklichen Genehmigung von Coinway verwenden.

12.8 Die CoinwayPAY Dienste können durch Wartungen, Reparaturen, Verbesserungen oder aufgrund von Netz- oder Geräteausfällen sowie durch Ereignisse höherer Gewalt unterbrochen werden.

12.9 Coinway behält sich vor, bestimmte Funktionen oder Dienste – entsprechend diesen Allgemeinen Vertragsbedingungen – einzustellen.

12.10 Coinway kann den Zugriff eines Unternehmers auf die Dienste und Funktionen der App jederzeit aufkündigen, wenn dieser gegen Richtlinien oder den AGB verstößt bzw. ein Risiko für Coinway oder für andere Unternehmer darstellt.

Anlage 1 (Leistungsbeschreibung)

Funktionen

Die App bietet folgende Funktionen:

  • Registrierung für ein neues Benutzerkonto
  • Anmeldung im System
  • Verwalten des Benutzerkontos
  • Umrechnung von Euro bzw. CHF Beträge in Kryptowährungsbeträge
  • Abwicklung von Zahlungen mit Kryptowährungen
  • Ansicht der durchgeführten Transaktionen
  • Ansicht des aktuellen Kontostandes
  • Benachrichtigungsfunktion für Systemmeldungen und Auszahlungen

Mit der App können Zahlungen in unterschiedlichen Kryptowährungen entgegengenommen werden. Dazu wird nach dem Start eines Bezahlvorganges die gewünschte Kryptowährung und danach der entsprechende Betrag in Euro bzw. CHF eingegeben. Der Betrag wird automatisch in die Kryptowährung mit aktuellem Wechselkurs umgerechnet. Zu diesem jetzt fixierten Wechselkurs kauft Coinway dem Unternehmer die Kryptowährung ab. In weiterer Folge kann eine Referenznummer eingegeben werden, die in der Auswertung angezeigt wird (Rechnungsnummer, etc. für die Zuordnung in der Buchhaltung). Danach wird die Transaktion gestartet und auf dem Display ein QR-Code angezeigt, den der Endkunde auf seinem Smartphone einscannen kann. Sobald die Transaktion übernommen wird, wird Sie in der App gemeldet und als eingehend angezeigt. Der empfangene Betrag in der Kryptowährung wird nach erfolgreicher Transaktion vom Betreiber sofort in der Zielwährung (Euro, CHF) angezeigt und in seinem Wallet gutgeschrieben. Coinway kauft dem Unternehmer den empfangenen Betrag in der Kryptowährung, zu dem am Anfang fixierten Wechselkurs, ab. Damit entsteht für den Unternehmer kein Währungsrisiko.

Die Auszahlung der Beträge erfolgt wöchentlich ab einem Mindestbetrag (€ 5,00) auf das bei der Registrierung angegebene Konto des Unternehmers. Im Expertenmodus kann die Überweisung auch auf einen Kryptowallet überwiesen werden. Dabei besteht aber für den Unternehmer ein Kursrisiko und er muss den Betrag selbst in Euro umwandeln. Die Überweisung erfolgt gleich wie beim Euro(CHF)-Betrag zu definierten Zeitpunkten und ab einem gewissen Mindestbetrag. Für jede Auszahlung gibt es eine Rechnung, auf der alle Transaktionen, seit der letzten Rechnung aufgelistet sind sowie die entstandenen Gebühren. Diese Rechnung wird bei der Auszahlung automatisch generiert und dem Unternehmer per E-Mail zugesandt.

Ablauf

Der Unternehmer kann seinen Endkunden eine Zahlung mit einer Kryptowährung anbieten. Dazu gibt er im ersten Schritt die Kryptowährung und den Betrag in Euro(CHF) an. Danach wird automatisch der aktuelle Kurs abgefragt und der Betrag in die Kryptowährung umgerechnet. Nach einer Bestätigung wird am Display des Gerätes ein QR-Code für die Zahlung angezeigt, die der Endkunde einscannt. Daraufhin gibt der Endkunde die Zahlung in Auftrag.

Abwickeln von Zahlungen

Für das Abwickeln von Zahlungen wird in der App ein Prozess gestartet, der aus drei Teilschritten besteht. Im ersten Schritt wird die digitale Währung ausgewählt und ein Betrag in Euro (CHF) bzw. der Kryptowährung eingegeben und automatisch anhand des aktuellen Kurses umgerechnet. Für die Transaktion kann eine Notiz hinzugefügt werden die in der Auswertung mit exportiert wird (z.B. Rechnungsnummer oder Kunde, etc.). Im nächsten Schritt wird ein QR-Code angezeigt, der vom Endkunden gescannt und die Transaktion eingeleitet wird. Sobald eine Transaktion auf dem Wallet eingegangen ist (Status Eingehend), kommt man auf die Abschluss-Seite. Im generierten QR-Code ist die Adresse, auf die der Endkunde den Betrag überweisen soll sowie der Betrag angegeben. Der Wechselkurs der Kryptowährungen ändert sich an jeder Börse ständig. Der Kurs wird alle 10 Sekunden neu berechnet. Die anfallenden Gebühren werden in diesem Schritt nicht angezeigt, sondern erst bei der Rechnung.

Timeout

Für jeden Aufruf am Server wird ein Timeout definiert, nachdem die Verbindung abgebrochen und die Transaktion als ungültig markiert wird.

Wallet

Im Wallet werden alle Transaktionen des aktuellen Benutzerkontos angezeigt. Darin sind eingehende Transactionen in Kryptowährungen von Kunden und ausgehende Zahlungen von Dos Coinway an den Unternehmer, auf das konfigurierte Bankkonto, enthalten. Für jede Transaktion werden nach einem Klick auf die Transaktion die Details angezeigt.

Anlage 2 (Gebührenaufstellung)

Gebühren pro Transaktion (gemäß Punkt 7.3.)

  • € 0,10 Transaktionsgebühr
  • 3% – 5% Disagio